Was schützt besser: Sonnenschutzfolie oder Wabenplisse?

Sonne strahlt durchs Fenster

Insbesondere in der warmen Jahreszeit steigert eine Sonnenschutzlösung erheblich den Wohnkomfort und kann auch den Energieverbrauch merklich reduzieren. Doch bei der Auswahl eines Beschattungssystems stehen Ihnen heute zahlreiche Möglichkeiten zur Auswahl. Sonnenschutzfolie oder Wabenplissee: Was schützt besser vor der Sonne? Wir haben den Vergleich gemacht.

Diese Vorteile bietet eine Verschattung Ihres Fensters

Es ist gleich aus mehreren Gründen sinnvoll, sich für eine Sonnenschutzlösung zu entscheiden. In erster Linie verbessern Sie damit Ihr Wohnklima, denn in der Mittagssonne können sich Räume schnell so stark aufheizen, dass sie einer Sauna gleichen. Fällt direktes Sonnenlicht auf einen Monitor, dann ist ein Arbeiten im Büro kaum noch möglich.

Zudem können Sie mit einer Verschattung merklich Geld sparen. Eine Überhitzung der Räume wird vermieden, so dass der Einsatz von Klimageräten reduziert oder sogar überflüssig wird. Energiekosten für Klimaanlagen können schnell sehr teuer werden insbesondere dann, wenn Sie Dachgeschosse oder Räume kühlen wollen, die einer direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Sie schaffen sich mit einer Verschattung Ihrer Räume ein Wohlfühlklima zu jeder Tageszeit.

Sonnenschutzfolie vs. Wabenplissee: Der beste Sonnenschutz für Ihre Räume

Bei der Auswahl einer Verschattungslösung für das Fenster stehen zwei Systeme im Fokus: das Wabenplissee und die Sonnenschutzfolie.

Sonnenschutzfolie: Funktion, Effizienz und Vorteile

Die Sonnenschutzfolie ist aus mehreren Schichten aufgebaut und sowohl als transparente Folie als auch mit einer Tönung erhältlich. Bereits in der Klebeschicht sind UV-Absorber integriert, die UV-A und UV-B Strahlen effektiv herausfiltern. Hinzu kommen weitere Schichten, in denen ebenfalls Absorber enthalten sind sowie eine kratzfeste Beschichtung, damit die Folie auch in ästhetischer Hinsicht keine Beeinträchtigung darstellt.

Ein paar Eigenschaften der Sonnenschutzfolien auf einen Blick 

  • Verschiedene Designs
    In unserem Shop können Sie Sonnenschutzfolien in ganz unterschiedlichen Designs kaufen. Zur Wahl stehen neben transparenten auch getönte Folien u.a. in Blau, Bronze, Grün, Gold, oder Silberfarben.
  • Individueller Zuschnitt
    Sie können die Sonnenschutzfolien in unserem Shop in einem millimetergenauen Maßzuschnitt kaufen.
  • Hohe Strahlenreduzierung & UV-Schutz
    Grundsätzlich gilt: Je dunkler eine Sonnenschutzfolie ist, desto besser ist auch ihr Strahlenschutz. Sie können also entscheiden, wie stark der UV-Schutz Ihrer Folie sein soll. Es sind aber bereits transparente Folien erhältlich, die über 50% Strahlenreduzierung anbieten und deren UV-Schutz bei über 99% liegt.
  • Schutz der Privatsphäre
    Sonnenschutzfolien mit Spiegeleffekt können Sie am Tag nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor neugierigen Blicken schützen. Sie können nach außen sehen, Ihre Nachbarn oder Passanten aber nicht in Ihre Räume.
  • Geringere Kosten
    Ein wesentliches Argument für viele Verbraucher: Gegenüber anderen Verschattungslösungen wie Jalousien oder Plissees sind Sonnenschutzfolien merklich günstiger.

Sie können sowohl Sonnenschutzfolien für die Innen- als auch für die Außenmontage kaufen.

Wie lange hält eine Sonnenschutzfolie?

Einmal richtig montiert, hat die Sonnenschutzfolie eine sehr lange Lebensdauer. Im Innenbereich kann sie bis zu 20 Jahre montiert sein; im Außenbereich liegt die Lebensdauer bei maximal 13 Jahren. Die Hersteller bieten entsprechende Garantien an.

Wie werden Sonnenschutzfolien angebracht?

Die meisten Sonnenschutzfolien sind mit einer Klebefläche versehen, mit der sie am Fenster haftet. Zudem können Sie für die Folien ein spezielles Montagekit kaufen, das Montagewasser für die Reinigung und ein Montagekonzentrat enthält. Dadurch lässt sich die Folie leicht anbringen. Alternativ gibt es auch Sonnenschutzfolien, die statisch haften.

Beeinträchtigen Sonnenschutzfolien den Empfang von Radio & GPS?

Sonnenschutzfolien mit einer Metallschicht können unter Umständen den Empfang von GPS- oder Radiogeräten stören. Daher wurden metallfreie Sonnenschutzfolien entwickelt, die keinerlei Beeinträchtigungen nach sich ziehen. Diese können zum Beispiel auch in Fahrzeugen montiert werden.

Wabenplissee: Eine Alternative zur Sonnenschutzfolie?

Um Wohn- und Büroräume vor Sonnenlicht und Hitze zu schützen, eignen sich grundsätzlich auch Wabenplissees. Diese gleichen im Aufbau einer Wabe, woher sie auch ihren Namen haben. In der durch die Stoffbahnen entstehenden Kammer wird Wärme oder Kälte besser isoliert, so dass im Winter ein Auskühlen der Räume reduziert werden kann, während es im Sommer angenehm kühl bleibt.

Das Plissee lässt sich flexibel hoch- oder wieder herunterziehen und kann auch optisch schöne Akzente in einem Raum setzen. Ein erheblicher Nachteil ergibt sich aber aus dem Pflegeaufwand, denn insbesondere ein Wabenplissee kann zu einem wahren Staubfänger werden. Während sich Fensterfolien ganz einfach reinigen lassen, müssen Sie Plissees mit der Hand waschen. Zudem sind sie wesentlich teurer als eine Sonnenschutzfolie. Ein Plissee verdunkelt Ihre Räume – ist es heruntergezogen, dann können Sie anders als bei der Folie auch nicht mehr nach außen sehen. Für sehr hohe oder schräge Fenster sind Plissees nicht geeignet. Zudem müssen Sie für besondere Fenstermaße immer Maßanfertigungen bestellen.

Fazit: Sonnenschutzfolien sind die bessere Lösung

Grundsätzlich erfüllen sowohl Wabenplissees als auch Sonnenschutzfolien den Zweck, Ihre Räume vor Überhitzung oder zu starker Sonneneinstrahlung zu schützen. Für uns ist der Testsieger aber die Sonnenschutzfolie, da sie einen sehr hohen UV-Schutz bietet, ohne Ihre Räume optisch von der Außenwelt zu isolieren. Sie können für jeden Raum individuell die Verdunkelung wählen und haben trotzdem immer freien Blick nach außen. Die Langlebigkeit, der geringe Pflegeaufwand und der niedrige Preis sind weitere Vorteile, die schlussendlich für eine Sonnenschutzfolie als Verschattungslösung sprechen.